mit allen Sinnen genießen

Und auch wenn ich eher den grauen Schneematsch vor Augen habe und auf dem kurzen Anstieg vor unserer Haustür mit dem Auto ein bisschen geschlittert bin und auch wenn ich Leute mit Schneeschaufeln und Streusalz beobachtet habe, so feiere ich es Mama zu sein. Denn in den Augen meiner Kinder konnte heute nichts besseres passieren als das es endlich schneit. Schnee fühlen und meine Jüngste immer wieder: „Ihh, kalt.“ und dabei so süß gelacht hat, immer wieder ausrutschte und hinfiel und dabei so süß gelacht hat. Und meine Mittlere sich immer wieder Schnee in den Mund schob und beruhigend zu mir sagte: „Mama, ich muss nur ein bisschen probieren.“ Schnee mit allen Sinnen genießen. Das lerne ich heute von meinen Kindern. Dafür bin ich heute dankbar! (Die Bilder sind von unserem Spaziergang gestern noch ohne Schnee.)collage_20170102231235004_20170102231242020

Advertisements

4 Kommentare zu “mit allen Sinnen genießen

  1. So ging mir das gestern auch 🙂 ich mag keinen Schnee, aber als die Kinder auf der Arbeit sich so sehr darüber gefreut haben, Schneebälle und Schneemänner gemacht und Schnee mit der Zunge aufgefangen haben – da musste ich meine Abneigung gegen dieses weiße Zeug dann irgendwie doch ablegen. Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  2. Liebe Lissy,

    ganz herzl. DANK für Deine Neujahrsgrüße
    Also, ich mag Schnee schon immer und freue mich sehr, wenn es schneit
    Dachte mir so: Endlich schneit es
    Gehe dann auch immer gleich raus: Genieße es sehr, im Schnee zu laufen
    Super, was wir von den Kids lernen können
    Sehe ich auch so
    Grüßle
    Ulrike

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s