es duftet

collage_20160107212034651_20160107212038456.jpgWenn ich höre, dass eine Bloggerin ein Buch veröffentlicht hat, dann freut mich das unglaublich. Denn wenn man Freude am Schreiben hat, wenn man es liebt Wörter zu Sätzen zu formen, die Ausdruck von Gedanken, Ideen, Gefühlen sind, dann ist es etwas wunderbares dies für Leser in einem Blog zu tun und etwas einmaliges, wenn diese Gedanken, Ideen, Gefühle auf Papier stehen. Denn viele, die schreiben sind Papierliebhaber. Das Knistern und Rascheln von Papier, das leise Kratzen des Tintenrollers auf Papier ist durch keine Tastatur zu ersetzten. Und wahrscheinlich finde ich es deshalb so unglaublich, wenn eine Bloggerin ein Buch, mit ISBN Nummer, mit Name und Seitenzahlen veröffentlicht. Gedanken auf Papier. Veronika von http://www.smoorbear.wordpress.com hat das gemacht. Meine Freundin hat mir ihr Buch zum Geburtstag geschenkt und meinte halb entschuldigend: „Ich weiß, du kochst nicht so gerne, aber vielleicht ist es doch was für dich.“ Der Titel allein verrät mir, es ist was für mich: „Willkommen an meinen Tisch. Eine Liebeserklärung an gutes Essen, Gastfreundschaft und gemeinsame Mahlzeiten.“ Ich lese ihren Blog immer wieder und in ihrem Buch mag ich ihre Liebeserklärungen, ihre Kindheitserinnerung, ihre Alltagsbegebenheiten so gerne. Denn das gefällt mir an diesem Buch. Jeder Gedanke, jede Geschichte wird mit dem passenden Rezept verfeinert. Eine so schöne Idee Essen und Kochen wertzuschätzen. Und im letzten Jahr habe ich, weil ich keine Küchenfee bin, jeden Monat ein neues Rezept gekocht und tatsächlich Spaß daran gehabt. Und ich bin sehr dankbar für dieses Buch! Dieses Jahr habe ich vor alle ihre Rezepte auszuprobieren. Ich habe heute mit dem Kartoffelbrot angefangen. Es ging nicht schnell, nein, es hat gedauert. Aber das ist wertschätzen von Nahrung – nicht schnell, sondern genießen…wie aus vielen einzelnen Zutaten etwas Neues entsteht, ohne Geschmackverstärker, ohne Konservierungsstoffe…beobachten, dass der Teig Zeit braucht bis er gebacken werden kann…meine Hände im warmen Brotteig und die ganze Wohnung voll duftend nach frisch gebackenem Brot. Eine Liebeserklärung an Essen…Ich bin dankbar für ihre Buchidee, sie inspiriert und motiviert mich.

2 Kommentare zu “es duftet

  1. Wow! Sehen gut aus die Brötchen ! Freut mich ,dass dir das Buch gefällt. Du hast mal wieder so schöne und passende Worte gefunden. Das kannst du echt gut, liebe Lissy 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s